Totalprothesen

Totalprothesen sind abnehmbare Zahnprothese für zahnlose Patienten. Typischerweise werden sogenannte Artikulatoren(Kausimulatoren) verwendet um die Kiefergelenksbewegungen des Patienten zu simulieren. Mit solchen Kausimulatoren werden jene Prothesen mit 28 Zähnen erstellt.

Falls der Patient einen Restzahnbestand hat, werden in der Regel Teilprothesen verwendet um die fehlenden Zähne zu ersetzen. Teilprothesen können kombiniert, das heisst festsitzend und abnehmbar oder rein abnehmbar sein.

complete denture
Es gibt mehrere Arten von Totalprothesen: konventionelle und Immediatprothesen. Konventionelle Prothesen dienen als permanenten Zahnersatz und können ca. 12 Wochen nach der Extraktion von Zähnen verwendet werden.
Immediatprothesen können bzw. werden dazu hergestellt direkt nach Zahnertraktionen die entfernten Zähne zu ersetzen.
Immediatprothesen werden benötigt um zu verhindern, dass der Patient direkt nach Extraktionen zahnlos ist.

Immediatprothesen brauchen während der Heilphase der Extraktionswunden mehere Einschleifmassnahmen im Vergleich zu konventionellen Totalprothesen die nur auf abheilten Kieferkämmen platziert werden.

Heutzutage gibt es erweiterte Möglichkeiten Zahnprothesen zu erstellen, unter anderem stellt die Firma Zirkonzahn Fräseinheiten her, die in der Lage sind Prothesenbasen zu schleifen und Zähne in die vorher ausgefrästen Prothesenhohlräume zu setzen.